Teambuilding unter Segeln.

Segeln im Team: Die perfekte Teambuilding-Maßnahme.

Teambuilding, weil alle anpacken

Gemeinsam anpacken!

Eine Segelyacht segelt sich nicht von alleine. Es gibt vielfältige Aufgaben und Rollen. Erst die koordinierte Zusammenarbeit im Team bringt das Schiff auf Kurs. Und ans Ziel. Dabei muss nicht jeder alles können. Aber die zugeteilte Aufgabe gewissenhaft erfüllen. Weil klar geworden ist, dass jede Teilaufgabe wichtig für den Gesamterfolg ist.

Machen Sie es wie unsere Weltmeister! Arbeiten Sie als Team Hand in Hand. Auf unbekanntem Terrain. Wechseln Sie die Positionen, die Perspektiven. Lernen Sie sich von einer ganz anderen Seite kennen. Sich selbst. Und Ihre Kolleginnen und Kollegen.

Teambuilding unter Segeln mit Sail as a Team

Teambuilding unter Segeln – das ist Personalentwicklung mal anders. Das können Tagestörns sein. In der Regel dauert das Training jedoch zwei bis drei Tage (plus Anreise am Vorabend). In dieser Zeit wird nicht nur intensiv gesegelt. An den Abenden setzen wir uns in Workshops mit der Teamsituation auseinander. Wo steht das Team aktuell? Was haben die Teammitglieder für Stärken? Wo wollen wir hin? Wie können wir die individuellen Stärken nutzen, um unser Ziel gemeinsam zu erreichen?

Teamsegeln mit Sail as a Team kann als eine der klassischen Teaminterventionen (nach Michael West) verstanden werden. Je nach Entwicklungsphase des Teams ist unser Teambuilding für drei der fünf Hauptformen geeignet:

  • Team start-up. Diese Teamintervention konzentriert sich auf neu formierte Teams. Es geht um Rollen, Arbeitsabläufe, Ziele und Strategie.
  • Regular formal review. Rückblick und Standortbestimmung. Aus Fehlern in der Vergangenheit lernen und die Effektivität der Zusammenarbeit in Zukunft verbessern.
  • Social process intervention. Schaffung eines positiven sozialen Klimas. Umgang mit Konflikten.

Wir erarbeiten im Vorfeld zum Training mit der Teamleitung Inhalte und Struktur der abendlichen Workshops. Damit das Teambuilding optimal auf die Bedürfnisse des Teams ausgerichtet ist.

Zum Abschluss erhalten natürlich alle Teammitglieder eine Teilnahmeurkunde und eine Bestätigung über die zurückgelegten Seemeilen.

Zielgruppe dieses Angebotes

Gruppen oder Teams (mit oder ohne Führungskraft), die gerade neu formiert wurden, lernen sich gegenseitig besser kennen, erkennen die Stärken und Schwächen des Teams und der einzelnen Mitglieder und erhalten ein klares Bild über die Erwartungen, die von den Mitgliedern auf die Teamarbeit gerichtet sind. Teams, die schon länger miteinander arbeiten, können die Gelegenheit nutzen, die Teamziele neu zu definieren oder Wege zur Zielerreichung neu zu denken.

Für kleine Teams (bis etwa 8 Personen) bietet sich das Segeln auf einer modernen Segelyacht an (wie weiter unten beschrieben). Größere Teams finden entweder gemeinsam Platz auf einer klassischen Segelyacht. Oder wir chartern mehrere baugleiche Yachten und segeln in einer Regatta um die Wette.

Ein starkes Team

Ein starkes Team.

Was Sie für den Törn benötigen

In unserem Angebot sind alle Kosten für das Schiff, den Skipper und die Verpflegung und Getränke an Bord enthalten. Sie müssen sich also im Vorfeld um nichts kümmern, außer um Ihre Anreise. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch wetterfeste Segelbekleidung (gegen Aufpreis). Sprechen Sie uns rechtzeitig darauf an.
Um am Teambuilding teilzunehmen, müssen Sie folgendes mitbringen:

  • Offenheit, sich im Team untereinander auszutauschen und mit der Teamsituation auseinanderzusetzen.
  • Die Bereitschaft, mit einer anderen Person die Koje zu teilen.
  • Wetterfeste Kleidung und Gummistiefel (in der Regel reicht hier klassische Outdoor-Bekleidung).
  • Einen eigenen Schlafsack.

Sie müssen nicht Segeln können. Aber Sie müssen schwimmen können (wenigstens Freischwimmer!).

Termine, Buchung und Preise

 

Programm: Drei Tage Teambuilding

Dieses Programm stellt den idealtypischen Ablauf des dreitägigen Teambuildings unter Segeln dar. Zum Teambuilding gehören neben der gemeinsamen Segelerfahrung zwei abendliche Workshops, in denen wir uns mit dem Team auseinandersetzen. Insbesondere deren Inhalte werden in Absprache mit der Teamleitung festgelegt. Die unten aufgeführten Themen sind in dieser Hinsicht Beispiele. Das zweitägige Teambuilding läuft identisch ab. Lediglich der zweite Tag entfällt.

Tag der Anreise: Montag

Anreise bis 18:00 Uhr.

Das Boot wurde bereits vom Skipper übernommen. Die Kojen werden bezogen. Die persönliche Ausrüstung wird verstaut. Erste kurze Einweisung in die technischen Gegebenheiten an Bord durch den Skipper.

Ab 20:00 Uhr

Gemeinsames Essen an Bord. Gegenseitiges Kennenlernen.

Tag 1: Dienstag

Ab 08:00 Uhr: Frühstück.

Danach gemeinsames Klar-Schiff-Machen unter Deck.

09:00 Uhr: Sicherheitseinweisung durch den Skipper.

09:30 Uhr: Törnplanung

10:00 Uhr: Ablegen

10:00 Uhr – 17:00 Uhr: Segeln.

Jeder übernimmt verschiedene Positionen. Anleitung durch den Skipper.

17:00 Uhr: Anlegen im ersten Zielhafen.

17:30 Uhr: Crewbesprechung.

Feedback durch den Skipper.

18:00 Uhr: Gemeinsames Kochen.

Anschließend Abendessen.

19:30 Uhr: Workshop I

Thema: Status Quo des Teams. In welcher Phase befinden wir uns?
Forming, Storming, Norming oder Performing? Teams durchlaufen (nach Bruce Tuckman) bestimmte Phasen. Wir überprüfen, in welcher Phase sich das Team befindet und erarbeiten, wie sich das Team gezielt weiterentwickeln kann.

Ca. 22:00 Uhr: Ende des ersten Tages

Tag 2: Mittwoch

Ab 08:00 Uhr: Frühstück.

Danach gemeinsames Klar-Schiff-Machen unter Deck.

09:00 Uhr: Törnplanung

09:30 Uhr: Ablegen

09:30 Uhr – 17:00 Uhr: Segeln.

Jeder übernimmt verschiedene Positionen. Anleitung durch den Skipper.

17:00 Uhr: Anlegen im zweiten Zielhafen.

17:30 Uhr: Crewbesprechung.

Feedback durch den Skipper.

18:00 Uhr: Gemeinsames Kochen.

Anschließend Abendessen.

19:30 Uhr: Workshop II

Thema: Wir besinnen uns auf unsere Stärken.
Jedes Teammitglied hat individuelle Stärken. Es kommt darauf an, diese zu kennen und im Team optimal einzubringen. Und gemeinsam zum Ziel zu kommen.

Ca. 22:00 Uhr: Ende des zweiten Tages

Tag 3: Donnerstag

Ab 08:00 Uhr: Frühstück.

Danach gemeinsames Klar-Schiff-Machen unter Deck.

09:00 Uhr: Törnplanung

09:30 Uhr: Ablegen

09:30 Uhr – 15:00 Uhr: Segeln.

Jeder übernimmt verschiedene Positionen. Anleitung durch den Skipper.

15:00 Uhr: Anlegen im Ausgangshafen.

15:30 Uhr: Crewbesprechung.

Feedback durch den Skipper. Abschlussdiskussion. Ausgabe der Teilnahmeurkunden und der Meilenbestätigung.

Ab 16:30 Uhr: Abreise

Bootsrückgabe erfolgt durch den Skipper.